Wandtresore

Der nicht verborgene Einbauort ist eine zusätzliche Sicherheit, die Wandtresore bieten, da die Existenz und der Ort des Tresors nur Ihnen bekannt ist. Dies erhöht im Einbruchsfall die Sicherheit, da ein Wandtresor oftmals nicht gefunden wird. Wandsafes sind bis VdS-Klasse 1 lieferbar. Die Frontseite verfügt über eine massive Panzerung. Die Seitenwände und die Rückseite bestehen aus Stahlblech und werden nach dem Einbau durch einen Stahlbetonmantel von 10cm Stärke geschützt. Die Sortierung der Produkte erfolgt nach Sicherheitsstufen. Erklärungen hierzu finden Sie am Ende dieser Seite.

Wandtresore
Wandtresore-Auswahl

Sicherheitsstufe Modelle
Wandtresore, ohne Einbruchschutz (-/-) 1
Wandtresore, Sicherheitsstufe B (VDMA 24992 (Ausg. 95)) 73
Wandtresore, Widerstandsgrad N/0 (EN 1143-1) 9
Wandtresore, Widerstandsgrad I (EN 1143-1) 123

Informationen zum Thema Wandtresore

Wandtresore sollten optimaler Weise bei einem Neubau geplant und eingesetzt werden aber auch ein nachträglicher Einbau ist selbstverständlich möglich. Der Einbau ist jedoch mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Um Schäden durch Schwitzwasser bei unsachgemäßen Einbau zu vermeiden sollte die Installation durch einen versierten Fachmann erfolgen. Wenn Sie den Einbau selbst vornehmen möchten, so können Sie sich anhand der nachfolgenden Auflistung der Arbeitsschritte einen Überblick über die notwendigen Schritte verschaffen. Beim tatsächlichen Einbau sollten allerdings die Einbauanleitungen der Hersteller unbedingt beachtet werden.

Nach der Entnahme aus der Verpackung, testen Sie Wandtresore auf deren fehlerfreie und ordnungsgemäße Funktion. Bei erfolgreichem Testen der Funktion entnehmen Sie bitte die Batterien oder unterbrechen Sie ggf. die Stromversorgung. Diese Maßnahme erfolgt zu Ihrer eigenen Sicherheit und verhindert die Änderung des Codes durch nicht autorisierte Personen während Ihrer Abwesenheit. Ein Wiedereinsetzen der Batterien bzw. die Wiederherstellung der Stromversorgung sollten Sie erst einsetzen, wenn die durch den Einbau entstandene Feuchtigkeit in der direkten Umgebung der Wandtresore getrocknet ist.

Nach der Prüfung muss eine Wandöffnung geschaffen werden, in die später der Tresor eingesetzt werden soll. Die Öffnung sollte, wenn nicht anders vom Hersteller angegeben, ca. 100mm breiter als die Außenmaße des Tresors sein. Das Wertschutz-Behältnis kann so später rundum von einer 100mm dicken Betonschicht fest eingeschlossen werden. Zur Vermeidung von Verschmutzungen decken Sie die Frontseite mit Folie ab und setzen dann die Wandtresore in die Öffnung ein. Mittels Keilen und einer Wasserwaage kann der Tresor nun in seiner späteren Position fixiert werden.

Mit einer Betonmischung 1:4 (B45) füllen Sie nun die Leerräume neben dem Korpus auf und verdichten die Masse sorgfältig. Für die Trocknung benötigt der Beton ca. 48 Stunden. Nach verstreichen dieses Zeitraums kann der Wandtresor geöffnet und in Betrieb genommen werden.


Informationen und Erklärungen zu den Sicherheitsstufen:
Unter den nebenstehenden Links erfahren Sie mehr zu den oben genannten Sicherheitsstufen:

Gebührenfrei anrufen
Gebührenfrei faxen

Telefon: 0800 - 222 999 2
Unter dieser Nummer erreichen Sie uns zum Nulltarif.

Telefax: 0800 - 222 999 22
Unter dieser Nummer erreichen Sie uns zum Nulltarif.



 
 
 

 

 

 

 

 

 

 
ARA Tresor-Fachhandel

0800 - 222 999 2
 
ARA Tresor-Fachhandel